Индивидуальный подбор и продажа мотоциклов с аукционов Японии и Америки

Работаем по всей россии

Новосибирск 8-903-900-7004

Екатеринбург 8-909-005-3565

Заказать звонок

Каталог мотоциклов kawasaki

KAWASAKI EL252 Eliminator в каталоге Все модели KAWASAKI
Модель: Тип: Года выпуска: Лошадиные
силы:
Объем:
EL252 Eliminator cruiser EL252 Eliminator cruiser 2001 30 253

Kawasaki EL252 Eliminator

 


  Технические характеристики Kawasaki EL252 Eliminator

 
Основные характеристики модификации 2001 года
Тип Круизер 
Рама стальная трубчатая
Двигатель
Число тактов
Число цилиндров
Расположение цилиндров Рядное 
Мощность 33 л.с. (24.1 KW) @ 12500 об/мин. (на заднем колесе 24.7 л.с. @ 11750 об/мин. )
Объем двигателя 253 куб.см.
Система распределения SOHC 
Система охлаждения Воздушная 
Система питания Карбюратор 
Степень сжатия 7.3 
Количество клапанов на цилиндр
Диаметр цилиндра. Ход поршня 62.5 x 41.2 мм 
Компрессия 9.61 
Крутящий момент 20 Нм (1.7 kg-m) @ 9900 rpm
Диаметр диффузора 32 
Трансмиссия
Число передач
Тип привода Цепь 
Ходовая часть
Передние тормоза Однодисковые 
Задние тормоза Барабанные 
Колесная база 1490 
Тип подвески заднего колеса Маятниковая с моноамортизатором 
Тип подвески переднего колеса Телескопическая вилка 
Клиренс 330 
Ход задней подвески 100 
Ход передней подвески 140 
Размеры и масса
Высота по седлу 725 
Высота дополнительного сидения 805 
Полная высота, мм 810 
Полная длина, мм 2250 
Полная ширина, мм 1260 
Размер переднего колеса 100/90-S17 
Размер заднего колеса 140/90-S15 
Диаметр переднего тормоза 160 
Диаметр заднего тормоза 160 
Вес сухой/включая жидкость 143/156 кг.
Вес на заднюю ось 51 
Вес на переднюю ось 45.5 
Динамика и экономичность
Объем топливного бака 11 
Максимальная скорость, км/ч 145 
Угол наклона 34 
Треил 99.1 
Резервный запас топлива, л
Время разгона до 100 км/ч 5.6 
Примерный расход топлива на 100 км, л 0.34 
Разгон 60-140 км/ч на высшей передаче, с 16.8 

 


 

   

 

Kurztest Kawasaki EL252

 

08.04.2003

Nicht immer sind dicke Big Bikes der Weisheit letzter Schluss. Spätesten nämlich wenn es um Unterhalt, Kaufpreis und Wendigkeit geht, haben Motorräder wie die Kawasaki EL252 unschlagbare Vorteile zu bieten.

 

 

Sie ist einfach ein nettes Ding, die kleine Drehorgel von Kawasaki. Sie hat sich zu recht einen festen Platz in der Hitparade von Fahrschulen und Einsteiger(inne)n erobert. Dank ihrer niedrigen Sitzposition und spielerischen Handling gestaltet sich der Umgang mit ihr überaus einfach. Ideal für Stadt- und kürzere Überlandfahrten. Für größere Sprünge fällt die Motorleistung von 30 PS, die der wassergekühlte Twin bei 12.000 /min-1 bereitstellt, doch etwas zu knapp aus.

Ihre Tugenden lernt insbesondere die weibliche Kundschaft schnell schätzen. Dabei ist das Eliminator-Konzept bei Kawa schon seit vielen Jahren bekannt. Es basiert auf den schon legendären ZL 900/ZL 1000-Typen, die seinerzeit von bärenstarken GPZ-Vierzylindermotoren angetrieben wurden. So verfügt auch die kleine EL über einen kleinen Tropfentank, eine niedrige und bequeme Stufensitzbank sowie einer klassisch, entspannten Sitzposition. Auf dem winzigen Sitzbrötchen des Sozius wird sich niemand freiwillig lange aufhalten.

 

Die unverwechselbare Eliminator-Linie prägt auch 
die kleine 250er und macht sie damit zur 
Verwandten der größeren ZL 600/900/1000. 
Nur die einzylindrige EL 125 ist noch zierlicher. 
Der quirlige Twin muss alle 12.000 Kilometer 
zum Ventile einstellen. Etwas kniffelig ist der 
Wechsel des Hinterreifens.

Der Fahrer hingegen erfreut sich an einer kompletten Ausstattung, die angesichts des günstigen Preises von 4.200 € durchaus überzeugen kann. Eine GPZ 500 oder ER-5 ist zwar fürs gleiche Geld zu haben, kommen aber nicht an die ultra-niedrige Sitzhöhe von nur 725 Millimetern bei lediglich 162 kg Lebendgewicht heran und machen sie zum Platzhirsch für jede noch so knifflige Alltagssituationen. Dabei gibt sich die EL 252 unproblematisch und ungemein lebhaft. Mit ihrem spritzigen Achtventil-Motor erntet sie speziell bei Frauen viel Zustimmung. Zwar vibriert der schlanke Zweizylinder recht hochfrequent, lässt sich dafür jedoch in seiner Kraftentfaltung auch von ungeübten Fahrerinnen und Fahrern leicht beherrschen. Da die Maximalleistung erst spät ansteht, sollte der Fahrer keine Hemmungen haben, der Kawa die Sporen zu geben. Unter 6.000 /min-1 ist nicht viel los, erst ab 9.000 /min-1 kommt richtig Leben in die Bude.

Passend dazu ist das Sechsgang-Getriebe abgestimmt und lässt sich leicht zu schalten. Die Seilzug betätigte Kupplung erfordert nur geringe Betätigungskräfte. Gestartet wird wie gehabt mittels Knopfdruck und E-Starter. Der Kraftstoffverbrauch liegt je nach Fahrweise zwischen vier und sechs Litern Superbenzin.

Die Unterhaltskosten bewegen sich auf niedrigem Niveau. Einzig der Wechsel des Ketten-Kits strapaziert durch eine verbaute Konstruktion den Geldbeutel. Der Reifenverschleiß fällt am 15-zölligen 140er Hinterrad-Reifen günstig aus. Der schmale 100/90-17 Vorderrad-Pneu unterstützt das Handling. Vorn verzögert eine 260er-Solo-Bremsscheibe zuverlässig, hinten reicht eine konventionelle Trommelbremse. Der Stahlrohrrahmen nimmt vorn eine soft abgestimmte Telegabel auf. Die beiden Federbeine am Heck sind hingegen alles andere als Komfortsänften. Sie leiten Stöße häufig ungefiltert an den Fahrer weiter. Die EL 252 ist ein sympathisches Gebrauchsmotorrad für den schmalen Geldbeutel und Fahranfänger(innen). Für 4.200 € bietet sie eine freche Motorcharakteristik, verchromte Drahtspeichenräder und ein ansprechendes Tropfendesign.

Plus
+ handliches Fahrwerk
+ drehwilliger Motor
+ coole Optik

Minus
- schwaches Drehmoment

Technische Daten
Motor

Wassergek. Zweizylinder-Viertakt Reihenmotor, Hubraum 253 ccm, Leistung 30 PS/22 kW bei 12.000 /min-1, 20 Nm bei 10.000 /min-1, Bohrung x Hub 62,5 x 41,2 mm, Verdichtung 12,2:1, vier Ventile pro Zylinder, DOHC, Nockenwellen über Steuerkette angetrieben, zwei Keihin-Gleichdruckvergaser, elektronische Zündanlage, SLS, eine Zündkerze/Zylinder, Mehrscheibenkupplung im Ölbad, Sechsgang-Getriebe, Sekundärtrieb über Kette

Fahrwerk
Stahl-Rohrrahmen,  Radstand 1.490 mm, Nachlauf 112 mm, Lenkkopfwinkel 61°, Sitzhöhe 725 mm, Gewicht fahrfertig 162 kg, Tank 11 Liter, Radführung vorn: Telegabel, hinten Zweiarmschwinge mit zwei Federbeinen, Einzelscheibenbremse vo., hi. Trommel, Bereifung vo. 100/90-17, hi. 140/90-15

Praxis
Höchstgeschwindigkeit 145 km/h, Verbrauch 5,0 Liter Superbenzin/100 km

Preis: 4.200 €

Материал взят с http://motosvit.com/